4 Gefahren für Katzen an Ostern

Ostern ist eine Zeit für süße Häschen, Schoko-Leckereien, festliche Körbe und hübsche Blumen. Aber ein paar Ostern Bräuche sind gefährlich für Katzen. Schauen Sie sich diese Liste der Ostergefahren für Katzen an, damit Sie mit Ihrem Kätzchen gefahrlos Ostern feiern können.

 

1. Osterlilien:

Osterlilien gehören zu den Gefahren an Ostern für Katzen – halten Sie sie fern von ihren Katzen!

Alle Lilien sind giftig für Katzen. Diese im Haus zu haben, ist nicht ratsam.

Eine Nahaufnahme einer Lilie.

2. Plastik-gras:

Vorsicht! – Plastikgras in Osterkörbchen ist schädlich, wenn Ihre Katze es schluckt.

Katzen lieben es, mit dekorativem Gras zu spielen. Wenn es verschluckt wird, verklebt es den Verdauungstrakt, wo es sich verfangen kann und chirurgisch entfernt werden muss. Papiergras ist sicherer als Plastikgras.

Ein Osterkörbchen mit echtem und falschem Gras.

3. Katze Rennt davon:

Lassen sie ihre Katze in einem anderen Zimmer, mit genügend Essen. An Ostern kommen oft Gäste vorbei, was für die Katzen unangenehm sein kann. Es ist sehr aufregend für sie und vielleicht etwas zu anstrengend, daher ist des besser, dass sie an diesen Tagen eine Auszeit bekommen können.

Diese zwei Katzen rennen davon.

4. Schokolade:


All diese Osterschokoladen sind giftig für Katzen.

Katzen sind weniger an Süßigkeiten interessiert als Hunde, aber Schokolade ist für Katzen genauso giftig.